Schröder Optik informiert zur gesetzlichen Krankenversicherung

Am 11.4.2017 tritt das Gesetz zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung (HHVG) in Kraft.

 

Anspruch auf Sehhilfen haben Versicherte die das 18. Lebensjahr vollendet haben bei:

 

-        Sehbeeinträchtigung bei bestmöglicher Brillenkorrektur bei  Visus ≤ 0,3

ODER:

-        Kurzsichtigkeit über -6.0 dpt

-        Weitsichtigkeit über +6.0 dpt

-        Astigmatismus über  4.0 dpt

ODER

-        therapeutischen Sehhilfen (z.B. Keratokonuslinsen, Kantenfilterbrillen) die der Behandlung von Augenverletzungen oder Augenerkrankungen dienen